Doppelböden

Flexibilität Zur Neuorganisation Des Raums In Vollkommener Planerischer Freiheit

Der Doppelboden ist ein Bodenbelagsystem, das entwickelt wurde, um die Probleme bei der immer mehr verbreiteten Verlegung von technischen Leitungen in Büros und Arbeitsräumen zu lösen. Die Lösung besteht darin, dass über dem Boden eine höher gelegene Trittfl äche errichtet wird. In den dadurch entstandenen Hohlraum werden dann die Versorgungs- (Strom, Klimaanlage), Übertragungs- (Informatik, Telefon) und Automationsnetze (Building-Automation-, Sicherheits- und Feuerschutzsysteme) verlegt. Der wichtigste Vorteil dieses Systems ist seine Funktionalität, denn es bietet die Möglichkeit, die Anlagen zu erreichen und Arbeiten daran durchzuführen, ohne das Mauerwerk öffnen zu müssen, was offensichtlich sehr viel Zeit und Kosten spart. Dadurch, dass die verschiedenen Elemente „trocken“, d.h. ohne Klebstoffe zusammen gesetzt sind, kann jede Tafel des Fußbodens einzeln abgenommen werden, und die Komponenten können sogar in völlig andersartigen Räumen wieder verwendet werden. Die Flexibilität des Systems macht es möglich, die technischen Anlagen den Veränderungen und Entwicklungen der Arbeitsinstrumente und Informatiknetze anzupassen. Mit einem Doppelboden kann ein Raum schnell und problemlos neuorganisiert, die Arbeitsplätze ohne großen Aufwand bei vollem Büro- oder Geschäftsbetrieb umgestellt werden. Weitere erhebliche Vorteile ergeben sich aus der größeren planerischen Freiheit, da man nicht mehr durch die Festlegung der technischen Anlagen gebunden ist, und aus der großen Auswahl an haltbaren und ästhetisch hochwertigen Materialien für die Oberfl ächenausführung der Tafeln. Außer den grundsätzlichen technischen Leistungen wie Tritt- und Stoßfestigkeit bieten die High-Tech-Marmore und Steine von Ariostea zahlreiche ästhetische Lösungen vereint mit Funktionalität, Wert und Haltbarkeit.

Das Bausystem

Der Doppelboden ist ein Bausystem, bei dem Fußbodenelemente in Trockenbauweise so verlegt werden, dass ein Hohlraum zwischen der Trittfl äche und der Gebäudedecke entsteht; jedes einzelne Element kann leicht abgenommen werden. Ein Doppelboden besteht aus dem Oberbelag, der Tafel und der Tragstruktur:

  • Der Oberbelag besteht aus High-Tech-Marmor- oder High- Tech-Steinplatten und der dazu gehörigen Einfassung;
  • Die Tafel besteht aus einem Träger, einem umlaufenden Kantenschutz und dem Unterbelag;
  • Die Tragstruktur besteht aus Stützen, Querstreben und Dichtungen.

Der Oberbelag

Der Belag der Trittfl äche eines Doppelbodens hat nicht nur die Aufgabe, ein gewisses ästhetisches Aussehen beizubehalten, er muss auch hohe Merkmale an Beständigkeit und Festigkeit aufweisen. Die Belagplatten werden mit Hilfe von Spezialklebern chemisch mit den Tafeln verbunden. Um die Belastungen, die horizontal in einem Doppelboden weitergeleitet werden, zu reduzieren, werden die Fugen zwischen den Belagplatten aus weichen Kunststoffen hergestellt, die das seitliche Zusammendrücken der Platten verhindern. Außerdem trägt die Verwendung von weichen Kunststoffen als Fugenmaterial zu einer besseren Abdichtung der Stoßstellen zwischen den einzelnen Tafeln bei, wodurch die Gefahr von Durchsickern durch die Trittfl äche vermindert wird. Dieses Konzept wird sowohl bei den Fugen zwischen den Tafeln als auch bei den Platten, aus denen eine Tafel besteht, angewandt.

Die Tafel

Die Tafel hat die Funktion, die Belagplatten zu tragen und die auf der Trittfl äche auftreffenden Belastungen an die Tragstruktur weiter zu leiten. Die Außenkanten übertragen evtl. Horizontalschübe von einer Tafel auf die daneben liegenden Tafeln, ohne die Belagplatten zu belasten, während der Unterbelag die Aufgabe hat, die Tafel zu schützen und ihre mechanische Festigkeit zu erhöhen. Die wichtigsten Merkmale bei der Auswahl des Tafeltyps sind Tragfähigkeit, Feuerbeständigkeit, Stabilität und Absorptionsgrad. Tafeln mit einem Träger aus Kalziumsulfat mit hoher Dichte bieten die besten Leistungen, gefolgt von Tafeln aus Verbundstoffen und Holzkonglomerat mit hoher Dichte, die entsprechend den Anforderungen des Einsatzgebietes verwendet werden.

Die Tragstruktur

Die Tragstruktur eines Doppelbodens hat die Aufgabe, die Trittfl äche zu tragen und ihre Belastungen an den darunter liegenden Estrich weiter zu leiten; sie muss daher aus unterschiedlich gebauten Elementen bestehen, die dazu in der Lage sind, den Belastungen, denen der Bodenbelag ausgesetzt ist, standzuhalten. Die Zusammensetzung dieser Elemente hängt von der Tragfähigkeit ab, die für ein Projekt erforderlich ist. Die Tragstruktur eines Doppelbodens enthält drei verschiedene Komponenten: Stützen, Querstreben und Dichtungen. Die eigentlichen Stützelemente, d.h. die Stützen und Querstreben, bestehen aus verzinktem Stahl, die Dichtungen hingegen aus selbstlöschendem Kunststoff. Stahl wird insbesondere deswegen verwendet, weil er sich sehr leicht bearbeiten lässt, ein recht hohes Festigkeit/Gewicht-Verhältnis sowie eine gute Korrosions- und Feuerbeständigkeit aufweist. Die Stützen werden mit ihrer Fußplatte direkt auf den Deckenestrich gestellt und mit ihrer Kopfplatte mit den Querstreben verbunden. Die „Stütze“ besteht aus einem Rohr und einem Gewindebolzen, mit denen die Höhe der Stütze eingestellt werden kann, um evtl. vorhandene Unebenheiten des Estrichs auszugleichen. Die Höhe der Stützen hängt von der Größe der unter dem Doppelboden installierten Anlagen und der Planungshöhe der Trittfl äche ab. Die Querstreben können, je nach den Belastungen, denen sie ausgesetzt werden, unterschiedlich aufgebaut sein. Für sehr hohe Lastaufnahmen bzw. wenn eine besondere horizontale Stabilität gewünscht wird, verwendet man spezielle Verstrebungen mit multimodularen Längen. Sowohl die Kopfplatten der Stützen als auch die Querstreben werden mit Dichtungen abgedeckt, deren Profi le so beschaffen sind, dass sie das Einrasten der verschiedenen Komponenten ermöglichen; sie sollen Reibungen verhindern und dafür sorgen, dass die Verbindung zwischen der Tragstruktur und den Doppelbodentafeln schlüssig ist.

Informationen

Um sich mit Ariostea in Verbindung zu setzen und um Informationen beliebiger Art anzufordern,  füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns  baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.
Geben Sie eine korrekte und aktive Email-Adresse an.
* Die Felder mit dem Sternchen sind obligatorisch.




 Fügen Sie der Informationsanfrage Ihre Wishlist bei!
0
Nicht in der E-Mail aufführen
Suchergebnisse not found