Schnitt und Bohrungen

Schnitt und Bohrungen

ULTRA TECHNOLOGY

“ULTRA” erlaubt es, durch Gebrauch einiger einfacher Werkzeuge, mit großer Leichtigkeit bearbeitet zu werden. Es wird empfohlen, die Bearbeitungen auf einer ebenen Arbeitsfläche durchzuführen, die an jeder Seite mindestens 5 cm größer ist als die Platte selbst.

Logo Ultra

“ULTRA” erlaubt es, durch Gebrauch einiger einfacher Werkzeuge, mit großer Leichtigkeit bearbeitet zu werden. Es wird empfohlen, die Bearbeitungen auf einer ebenen Arbeitsfläche durchzuführen, die an jeder Seite mindestens 5 cm größer ist als die Platte selbst. Es wird empfohlen, die Schnittbearbeitungen mindestens zu zweit durchzuführen; für die Bohrungen ist ein Arbeiter ausreichend.

NOTWENDIGE WERKZEUGE

Je nach Schnitt und Bearbeitung der Platte wird die folgende Ausrüstung empfohlen:

  • Gestell mit Sicherheitssaugnäpfen mit Wagen mit Rädern oder Doppelsaugnäpfen .
  • Schnittführer mit Kupferstechwagen für gerade und schräge Schnitte bis 320cm
  • Abbrechzange.
  • Diamantkissen.
  • Diamantbohrer für Naßbohrung
  • Winkelschleifer mit Diamantscheibe.

Taglio e fori

ANREISSEN:

Lineare Schnitte
An den Enden der Platte die zu entfernenden Stücke markieren. Den Schnittführer mit Kupferstechwagen so positionieren, dass die darunter liegenden Bezugspunkte und die auf der Platte markierten Linien übereinander liegen. Den Schnittführer mit Kupferstechwagen mittels der Saugnäpfe fixieren.

EINSCHNITT:

Um einen korrekten Einschnitt zu garantieren, müssen der Druck und das Vorrücken des Kupferstechwagens für die gesamte Länge des Schnitts konstant bleiben.

  • 5 cm tief in das Ende der Platte einschneiden, dabei den Kupferstechwagen in Richtung Plattenrand schieben .
  • Auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen.
  • Das Einschneiden vollenden und die beiden gegenüberliegenden Plattenkanten verbinden


Taglio e fori

ABBRECHEN:

  • Mittels des Schnittführers die Platte führen, bis die Einschnittslinie 5/10cm über die Arbeitsfläche hinausragt .
  • Den Schnittführer von den Saugnäpfen loslösen und in Richtung Plattenmitte verschieben .
  • Das Abbrechen beginnen, indem die Abbrechzange entsprechend der, auf der Platte eingeschnittenen Linie angebracht wird. Anschließend einen progressiven Druck ausüben, bis das Abbrechen beginnt.
  • Zum gegenüberliegenden Rand gehen und die Abbrechzange entsprechend der auf der Platte eingeschnittenen Linie anbringen. Anschließend einen progressiven Druck ausüben, bis das Abbrechen beginnt.
  • Um das Abbrechen zu Ende zu bringen, müssen ein oder mehrere Arbeiter das zu entfernende Stück ergreifen und anschließend einen progressiven Druck nach unter ausüben.


Taglio e fori

ENDVERARBEITUNG

der Kante der geschnittenen Seite muss, wenn sichtbar gelassen, mit dem entsprechenden Diamantkissen oder alternativ dazu mit den entsprechenden Diamantschleifscheiben bearbeitet werden.

Taglio e foriL-SCHNITTE / RECHTECKIGE SCHNITTE / AUSSCHNITTE

Im Falle L-förmiger Schnitte (Aussparungen für Elektrodosen, Innenwinkel) wird empfohlen, den Innenwinkel abzurunden, indem präventiv eine Bohrung mit geeignetem Nassbohrer durchgeführt wird. Auf der Platte das zu entfernende Stück markieren. Um möglichen Bruch zu vermeiden, wird empfohlen, eine Bohrung mit 7mm Durchmesser an der Stelle auszuführen, an der sich die zwei auf der Platte markierten Linien schneiden. Mit dem Winkelschleifer mit Diamantscheibe den markierten Linien folgen.

 

Taglio e fori

RECHTECKIGE BOHRUNGEN

  • Auf der Platte das zu entfernende Stück markieren.
  • Löcher mit 7mm Durchmesser entsprechend der 4 Winkel bohren.
  • Mit dem Winkelschleifer mit Diamantscheibe die 4 Löcher miteinander verbinden.


Taglio e fori

BOHRUNGEN

NOTWENDIGE AUSRÜSTUNG

Je nach Bohrung und Bearbeitung der Platte wird die folgende Ausrüstung empfohlen:

  • Gestell mit Sicherheitssaugnäpfen mit Stechwagen mit Rädern oder Doppelsaugnäpfen.
  • Bohrer/Schrauber.
  • Diamantbohrer für Naßbohrung (Tellerfräser).
  • Winkelschleifer mit Diamantscheibe.


Taglio e fori

RUNDE BOHRUNGEN

  • Die Platte “ULTRA” auf einer soliden und rutschfesten Unterlage (z.B. Holz oder Zement) positionieren. Die Fläche, auf der die Bohrung vorgenommen wird, mit Wasser bespritzen.
  • Mit der Bohrung mit einem Winkel von 75°-85° beginnen und ca. 1-2 cm tief in die Platte eindringen.
  • Den Bohrer / Schrauber in einem Winkel von 90° halten und mit einem Winkel von ca. 5°-10° kreisförmige Bewegungen ausführen. Nicht zuviel Druck ausüben. Nicht gerade nach unten drücken. Dafür sorgen, dass genügend Wasser da ist, um die Fräse zu befeuchten .
  • Nach der Bohrung ggf.vorhandene Bruchstücke beseitigen.
Benötigen Sie weitere Informationen?
Kontaktieren Sie uns!

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die beste Surferfahrung zu vermitteln.
Wenn Sie weitere Informationen zu den Cookies wünschen oder wie Sie die Freigabe der Browsereinstellungen verstellen können , dann gehen Sie auf unsere "Cookie Policy".